Kennzeichnungspflicht für unbemannte Flugmodelle*1

Auszug aus der LuftVZO Anlage 1 (zu § 14 Abs. 1 und § 19 Abs. 1) IV. Gemeinsame Vorschriften Punkt 3

Unbemannte Ballone, Drachen, Flugmodelle mit einem Gewicht von fünf Kilogramm und mehr sowie Flugkörper mit Eigenantrieb müssen an sichtbarer Stelle den Namen und die Anschrift des Eigentümers in dauerhafter und feuerfester Beschriftung führen.

Ab 1. Oktober 2017 gilt die neue Drohnenverordnung, die auf alle Flugobjekte Auswirkung hat.

 

*1 Der Leser möge bitte selber prüfen, ob unsere Interpretation der Informationen korrekt ist und ob die verwendete Daten noch gültig sind. Wir übernehmen keine Haftung für die oben getroffenen Aussagen.

 

Ähnliche Einträge

Schreibe einen Kommentar